Congress-Sonett

28. Dezember 2005 ()

Wie jedes Jahr, seit 1984
vergißt der Hacker sämtliche Vernunft,
packt seine Hard- und Software ein und macht sich
auf zum Congress – zu treffen seine Zunft.

Er nimmt in Kauf, auf Nachtschlaf zu verzichten,
auf Körperpflege und auf frische Luft,
ernährt sich tagelang von seltsamen Gerichten
und sitzt mit anderen in einer Gruft.

Wo über Funk und Kabel freie Daten fließen
da ist er ganz in seinem Element,
kann Workshops oder Vorträge geniessen.

Und wenn dann doch – was jeder Hacker kennt –
die Zeichen „QWERTZ“ auf seiner Stirne sprießen,
dann ist er auf den Tasten eingepennt.

Kommentieren